17.30 Uhr: NEEDLE


Schriftlogo weiß auf schwarz von Money Left To Burn
Bandlogo Money Left To Burn

 

NEEDLE

Seit 2015 jagen Needle durch die Undergroundszene: Hart, aggressiv, groovig und mit einer ordentlichen Portion Oldschool Charme. Die 5 Jungs aus Nürnberg sorgen für eine Eskalationsgarantie, die sowohl vor, als auch auf der Bühne ihresgleichen sucht.
Allein 30 Konzerte in den letzten 2 Jahren, unter anderem Auftritte auf kleineren Open Airs und Festivals wie dem „To Hell and Back“, dem „Hoffest“ oder 3 Auftritte in aufeinanderfolgenden Jahren auf dem „Krach Open Air“, zeigen mit welcher Leidenschaft die Nürnberger unterwegs sind.

Auf in die Pit, Needle erwartet euch!


 

Facebook

Hörbeispiel


19.00 UHR: GOATH


GOATH
metal.de:
 GOATH blöken noch nicht allzu lang im extremen Metal – die Band wurde im Jahr 2015 gegründet und besteht aus so vorzüglichen Pseudonymen wie Goathammer, Serrator und Muerte, zum Teil Ex-Mitglieder von DEATHRONATION. Das nach der Truppe benannte Demo erschien 2016, mit drei Songs, die es auch allesamt aufs Album geschafft haben. Beheimatet sind die Zieg(h)en in Nürnberg.

Musikalisch erinnert das vielfach an Bands wie ZOM und SACROCURSE. Hier toben sich Black und Death Metal auf dem War-Metal-Schlachtfeld aus und huldigen dabei den Ursprüngen. Der Sound ist so roh, würde man ihn als Garstufe für sein Fleisch bestellen, würde er noch zappeln. Dabei hüllen sich GOATH in eine verspielte Dunkelheit, die vereinzelt an extreme Südamerika-Combos denken lässt: bestialisch und bitterböse, aber oft mit dem Hang zum Stimmungsvollen und traditionell Metallischen.
www.facebook.com/Goath666

Hörbeispiel: