17.30 UHR: KINGBÉAST


KINGBÉAST

Die Band spielt eine groovige Mischung aus Thrash-Metal und Hardcore-Punk, vergleichbar wie ein Mix aus Entombed, Pantera und Testament. Mit Ihren Alben greifen sie ernstere gesellschaftskritische

Themen auf. Zudem sind auch teilweise Einflüsse aus dem Death bzw. Black Metal hörbar.

Facebook


18.30 UHR: OBELYSKKH


Obelyskkh

Von Gitarrist Torsten 2008 lediglich als Projekt zur Ausarbeitung einiger Ideen gegründet, war eigentlich nie geplant, dass aus der Idee einmal voll funktionierende Band werden sollte. 
Doch es kam mal wieder anderes.
Und so geht die Geschichte weiter: Die Band wurde eins, änderte ihre Meinung und veröffentlichte 2011 ein Album namens "Mount Nysa", komplett in Eigenregie aufgenommen und selbst produziert auf dem inzwischen aufgelösten deutschen Label Droehnhaus.

 

Die Resonanz übertraf alle Erwartungen und die Platte war innerhalb von weniger als 3 Wochen ausverkauft. Und das war nicht die einzige Überraschung!
Aufgrund eines 2-Minuten-Live-Mitschnitts auf Youtube wurde die Band buchstäblich von Promotern aus Deutschland und anderen europäischen Ländern überrant und bald darauf waren sie auf Tour und spielten in unendlich vielen Clubs und auf unzähligen Festivals.
Und sie enttäuschten nicht!

2017 verließ Gründungsmitglied und Gitarrist Torsten die Band, um sich auf sein neues Projekt zu konzentrieren.

 

Die verbleibenden Mitglieder machten sich daran, das Doom-Power-Trio zu werden, das sie bis heute sind. 
Schon die ersten Shows Ende 2017 und Anfang 2018 zeigten, dass der Schritt absolut Sinn gemacht hatte: Obelyskkh klangen viel fokussierter und knackiger.


 

Facebook


20.00 UHR: MONEY LEFT TO BURN


Money left to burn

MLTB machen Skatepunk, schnell und melodiös. Seit 2010 treiben die Fürther Lokalmatadoren nun schon ihr Unwesen. In ihrer mittlerweile über 10jährigen Bandgeschichte machten sich die Jungs schnell auch überregional und international einen Namen in der Punkszene.

 

Die Band auf mehr als 250 gespielte Shows, 2 Euro-Touren und eine Uk-Tour, diverse Supportshows für Szene-Größen wie Strung Out, No Fun At All, Versus The World, ZSK, Baboon Show, Auftritte beim Punk Rock Holiday 2015 und am Manchester Punk Festival 2016, lokale Festivals wie das Lindenhain Open Air, KNRD Fest und Wasted Open Air und 3 veröffentlichte EP’s zurückblicken.

 

Aktuell bereitet sich man nach langer Durststrecke auf anstehende Konzerte vor und arbeitet mit Nachdruck am ersten Longplayer, der 2022 erscheinen soll.


 

Facebook